Heute hab ich das Rezept für euch mitgebracht, das wir in meinem VHS-Kochkurs als Hauptgang zubereitet hatten. Die Tajine ist wirklich eine Aromenbombe. Quitten, Ingwer und Salzzitronen harmonieren hervorragend mit den herbstlichen Gemüsen und geben dem Gericht einen ganz außergewöhnlichen Geschmack. Koriander, Kreuzkümmel, Safran, Ras el Hanout und Nelkenwurzpulver sorgen für den orientalischen Touch.

Orientalische Gemüse-Tajine mit Kräuterbulgur und wilden Fleischbällchen

Für die wilden Fleischbällchen hatte ich von einem Bekannten super frisches Wildschweinhack bekommen. Regionaler geht’s nicht. Von den Bällchen mit Brennnesseln waren alle begeistert. Ihr könntet sie auch als kleine Spießchen für ein Fingerfood-Buffet oder als Picknick zubereiten. Mit Cocktailtomaten und Mozzarella-Kügelchen o. ä. aufgepeppt.

Im Kräuterbulgur hatten wir Giersch, Minze und etwas Gundermann verarbeitet. Giersch schmeckt ein wenig wie Petersilie und passt sich vielen Geschmacksrichtungen an. Mit der Minze braucht ihr nicht zu sparen, Gundermann solltet ihr allerdings sehr vorsichtig dosieren.

Vorbereitete Wildkräuter für Wald & Wiese Kochkurs

Die Wildkräuter für meine Kochkurse sammle ich am Vortag und bewahre sie gewaschen und trockengeschleudert in Glasbehältern auf. Mit angefeuchteten Tüchern abgedeckt, bleiben sie wunderbar frisch und knackig.

Wald & Wiese Wildkräuterkochkurs

Mit Begeisterung und mega guter Laune waren wir alle am Werkeln und Kochen. Das Resultat konnte sich sehen und schmecken lassen.

Orientalische Gemüse-Tajine mit Kräuterbulgur und wilden Fleischbällchen

Orientalische Gemüse-Tajine mit Kräuterbulgur und wilden Fleischbällchen

Zutaten Gemüse-Tajine und Kräuterbulgur (4 Personen):

6 mittelgroße Möhren
3 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Stangen Lauch
Olivenöl
9 getrocknete Aprikosen
1 Salzzitrone
2 Quitten
1 TL Ras el Hanout
1 Prise gemahlener Zimt
2, 3 cm frischer Ingwer
1 Msp. Safranfäden
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 TL gemahlener Koriander
1 Prise Nelkenwurzpulver
2 Dosen stückige Tomaten (je 450 g)
Salz
360 g Bulgur
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Gemüsebrühe
2 Handvoll Wildkräuter (Minze, Giersch, wenig Gundermann)
100 ml gutes Olivenöl
Salz

Zutaten Fleischbällchen:

600 g Wild-Hackfleisch
1 Ei
7 EL Semmelbrösel
1 Zwiebel
1 TL mittelscharfer Senf
2 Handvoll Brennnesseln
Salz, Pfeffer
Olivenöl zum Braten

Zubereitung Gemüse-Tajine und Kräuterbulgur:

Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Tajine oder Tontopf evtl wässern, abtropfen lassen und im Backofen auf Temperatur bringen (mit Bräter entfällt dieser Schritt). Möhren schälen, in 4 – 5 cm lange Stifte schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, Zwiebeln in Spalten, Knoblauch fein schneiden. Lauch putzen, waschen, längs halbieren. Stangen in ca 4 cm breite Stücke teilen. Aprikosen in Streifen schneiden.

Salzzitrone abtropfen lassen, Fruchtfleisch von der Schale lösen, entsorgen. Schale sehr fein schneiden. Quitte schälen, entkernen, in Spalten schneiden.

Alle Gewürze in der Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie zu duften beginnen, mit stückigen Tomaten mischen. Mit Salz oder Brühe und Salzzitronenschale würzen.

3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Möhrenstifte anbraten, in die Mitte der Tajine bzw. in den Bräter geben. 2 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Quittenspalten und Lauch anbraten, Aprikosen dazugeben und kurz mitbraten. Auch in die Tajine geben. Mit Salz würzen. Tomaten-Gewürz-Mischung angießen. Tajine oder Bräter zugedeckt in den heißen Ofen stellen.

Das Gemüse ca. 40 Minuten garen.

In der Zwischenzeit für den Bulgur die Zwiebel und die Knoblauchzehe ganz fein schneiden, in etwas Öl anbraten und den Bulgur zugeben. Kurz etwas anbraten, dann ausreichend Brühe angießen (nach Packungsanleitung, evtl. später noch etwas Brühe zugeben).

Minze, Giersch und einige Gundermannblättchen waschen, trockenschleudern, grob hacken, in einen Mixbecher geben, mit 100 ml Olivenöl und etwas Salz mit einem Pürierstab fein mixen.

Den fertigen Bulgur mit dem Wildkräuteröl vermischen.

Zubereitung wilde Fleischbällchen:

Für die Fleischbällchen die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Die Brennnesseln waschen, trockenschleudern und nicht zu fein hacken. Alle Zutaten vermengen und kleine Klößchen formen. In heißem Olivenöl von allen Seiten knusprig anbraten. Zu Bulgur und Tajine reichen.

Orientalische Gemüse-Tajine mit Kräuterbulgur und wilden Fleischbällchen

Das war’s auch schon für heute. Viel Freude beim Nachkochen!

Ich wünsche euch eine wunderschöne Novemberwoche.

Abends ist es schon sooo früh dunkel! Macht’s euch gemütlich und kuschelig.

Herzliche Grüße von

Regina

Disclaimer: Wenn man selber Wildpflanzen sammelt und diese nutzt, muss man in der Lage sein, die Pflanze zu hundert Prozent sicher zu erkennen. Bei Unsicherheit ist von der Nutzung unbedingt abzusehen! Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Informationen sind sorgfältig zusammengetragen und recherchiert. Dennoch übernimmt der Anbieter dieser Webseite keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Seiten und Inhalte. Die vorgestellten Hausmittel und Rezepturen ersetzen nicht den Arztbesuch. Die Anwendung bei Babys, Kleinkindern, Kindern, Schwangeren und Menschen mit Vorerkrankungen sollte in jedem Fall unter ärztlicher Begleitung bzw. nur mit vorheriger Abklärung durch einen Arzt erfolgen. Bei unklaren, schweren, akuten und anhaltenden Gesundheitsbeschwerden reichen Hausmittel nicht aus und es sollte ein Arzt konsultiert werden. Das Nachmachen der Rezepturen und die Anwendung der Tipps geschieht auf eigene Verantwortung.